Bad Bertrich - Ein heißes Pflaster

Drucken

Entstanden aus Lava und Feuer

Katholische Kirche in Kennfus

Bad Bertrich liegt in einem 200 m tiefen Seitental der Mosel in der südlichen Vulkaneifel, einem Teil des Rheinischen Schiefergebirges. Die geologischen Formationen gehören dem Unterdevon an, hier etwa 390 Millionen Jahre alte Meeresablagerungen aus dem Erdaltertum. In diesem uralten Gebirge kam es vor etwa nur 50.000 Jahren zu vulkanischer Tätigkeit.

Es existieren neun Vulkane, die den südöstlichsten Teil des jungen Vulkanfeldes der Westeifel darstellen. Bad Bertrich slotsduck weist eine schon zur Römerzeit genutzte Thermalquelle auf, die als Heilquelle weit bekannt ist. Die Talbildung, die Genese der Vulkane und die Entstehung der Thermalquelle stellen eine einzigartige Kombination von Naturereignissen dar, die schon viele Geowissenschaftler zu Untersuchungen veranlasst hat. (Dr. G. Büchel, Institut für Geowissenschaften, Mainz)

Eine Besonderheit sind die Pfarrkirche und verschiedene Häuser in Kennfus, die aus dunklen Lavakrotzen und zum Teil reich verwendeten hellem Tuffsteinwerk erbaut wurden.

Erdgeschichte live

Der ca. 10 km lange Wanderweg „Geo-Route Bad Bertrich“ ist so konzipiert, dass man quasi entgegen des ehemaligen Lavaflußes der Vulkane wandert und im Streckenverlauf Informationen zur Geologie aufnimmt.

Weitere Informationen:
www.eifelverein.de


VZ Netzwerke
23
Bei Wer kennt wen teilen
35