Ein Schloss gewinnt im Schlößchen

Drucken

Ein Schloss gewinnt im Schlösschen20150919 140638-1

Bad Bertrich. Die zweite Auflage des Preußischen Kaffeehausnachmittages im Kurfürstlichen Schlösschen Bad Bertrich war wieder ein voller Erfolg. Rund 50 Gäste waren gekommen um bei Harfen- und Klaviermusik des Duos ‚Harfenzauber' die verschiedenen Köstlichkeiten zu probieren – und natürlich zu bewerten. Auch diesmal war es wieder ganz knapp. Den ersten Preis – 150,-€ in Form von Bertricus-Talern – hat eine atemberaubende Kreation aus blauen Türmchen gewonnen. Die Französische Frucht-Buttercreme in Form eines Schlosses passte hervorragend in das historische Ambiente des Kurfürstlichen Schlösschens und erhielt entsprechend viele Punkte. Bewertet wurden sowohl das Aussehen als auch der Geschmack der Gebäcke. In punkto Geschmack kam auch diesmal wieder niemand an der jungen Künstlerin Alina Stadtfeld vorbei, die schon bei der ersten Ausgabe des Preußischen Kaffeehausnachmittages gewonnen hatte. Sie belegte diesmal mit ihrer Eigenkreation „Eifeler Himbeertorte" insgesamt den zweiten Platz. Der dritte Platz ging an die Schwarzwälder Kirschtorte von Isabel Kälker, die nicht nur mit ihren Dimensionen sehr beeindruckte.
„Wir freuen uns, dass unsere Idee zum 200-jährigen Jubiläum als preußisches Staatsbad so gut angenommen wurde und gratulieren allen Gewinnerinnen des Tortenwettbewerbs ganz herzlich", so Katharina Bersch, Geschäftsführerin der Touristikagentur Bad Bertrich und Initiatorin des Kaffeehausnachmittages.


VZ Netzwerke
0
Bei Wer kennt wen teilen
1